Zusätzliche Raumdimensionen

Kontakt

Name

Arnd Meyer

Telefon

work
+49 241 80 27322

E-Mail

E-Mail
 

Zusätzliche Raumdimensionen sind essentiell für die Formulierung einer Quantentheorie der Gravitation im Rahmen der Stringtheorie, und können das Hierarchieproblem des Standardmodells lösen. Im Modell von Arkani-Hamed, Dimopoulos und Dvali (ADD) werden weitere kompatifizierte Raumdimensionen postuliert. Gravitation breitet sich im gesamten höherdimensionalen Raum aus, während Standardmodellteilchen auf die bekannten drei Raumdimensionen beschränkt sind. Dadurch kann die fundamentale Planckskala von M(Planck) ≈ 1.2 · 10^19 GeV für drei Raumdimensionen auf Werte im TeV-Bereich reduziert werden. Am LHC kann der virtuelle Austauch von Gravitonen zu einer Änderung der Produktionsraten von Myon- und Elektronpaaren bei sehr hohen invarianten Massen führen. Wir suchen in den CMS-Daten nach solchen Abweichungen.

Weitere Informationen: CMS-EXO-12-061, CMS-EXO-11-087