Abschlussarbeiten

 

Themen für Abschlussarbeiten (BSc, MSc, Dr.)

Wie analysiert man experimentelle Daten so, dass wir möglichst viel über die zugrundeliegende Physik lernen? Kommen wir damit neuen Teilchen und neuen Wechselwirkungen auf die Spur?

Mit diesen Fragen beschäftigen sich mein Team und ich. Wir entwickeln Methoden für die Datenanalyse und wenden sie am CMS-Experiment an, um mehr über die fundamentalen Bausteine der Materie zu erfahren. Dabei verwenden wir oft Methoden aus dem Bereich Deep Learning. Mehr erfahren Sie auf der Seite Forschung. Mögliche Themen für Abschlussarbeiten sind:

Methoden-nahe Themen:

  • Verbesserte Messung der Teilcheneigenschaften im Detektor: Wie kann man mit Deep Learning aus den Rohdaten des Detektors die Eigenschaften der wechselwirkenden Teilchen besser bestimmen?
  • Likelihood-freie Inferenz: Wie kann man mit Deep Learning direkt physikalische Parameter aus den experimentellen Daten schätzen?
  • Schnellere Simulationen: Wie kann man mit Deep Learning die aufwändige Simulation des CMS-Detektors beschleunigen?

Physik-nahe Themen:

  • Differentielle Messungen des Higgs-Bosons: Messungen mit dem Zerfall H → γγ ermöglichen uns besonders gute Präzision.
  • Suche nach seltenen Higgs-Boson-Prozessen: Im Standardmodell stark unterdrückte Prozesse helfen uns bei der Suche nach Physik jenseits des Standardmodells.
  • Interpretation in effektiven Feldtheorien (EFT): Mit dem EFT-Ansatz lernen wir etwas über neue Teilchen mit so großen Massen, dass man sie am LHC nicht direkt erzeugen kann.
  • Wenn Sie sich für die Physik des Top-Quarks oder die Suche nach neuen Teilchen interessieren, melden Sie sich gerne mit Ihren Themenvorschlägen!

Bei Interesse, schreiben Sie mir gerne eine .